HomeLiteratur / Bibliography (1637-1968)

 

Zum "Leib-Seele-Problem"

 

Siehe auch/ see also: Lit. Polarität und Gegensatz

                                      Literatur: Tiefenpsychologie, usw.

 

 

1637-1699

 

René Descartes: Discours de la méthode pour bien conduire sa raison, et chercher la vérité dans les sciences. Nachdruck Paris: Fayard 1987;
dt. Übers. von Kuno Fischer (1863), Stuttgart: Reclam 1961; übers. von Lüder Gäbe. Hamburg: Meiner 1960.

René Descartes: Traité de l'homme (postum 1664);
übers.
von Karl E. Rothschuh: Über den Menschen (1632) sowie Beschreibung des menschlichen Körpers (1648). Heidelberg: Lambert Schneider 1969.

Louis de la Forge: Traité de l'esprit de l'homme, de ses facultés ou fonctions et de son union avec le corps, suivant des principes de René Descartes. Amsterdam: Wolfgang 1666; Nachdruck Hildesheim. Olms 1984.

Arnold Geulincx: Ethica (postum 1675);
dt.: Ethik, oder über die Kardinaltugenden (Fleiss, Gehorsam, Gerechtigkeit und Demut); übers. von Georg Schmitz, Hamburg: Meiner 1948.

Benedictus de Spinoza: Ethica ordine geometrice demonstrata. Postum 1677 (II, prop. VII und XIII);
dt. Übers. von Jakob Stern (1887). Stuttgart: Reclam 1997; übers. von Carl Vogel (1909), Stuttgart: Kröner 1982; übers. von Otto Baensch (1910)  Hamburg: Meiner 1994.

 

 

1700-1799

 

Gottfried Wilhelm Leibniz: Monadologie (1714; Abs. 78ff); Hamburg: Meiner 1956.

Christian Wolff: Psychologia rationalis. Frankfurt und Leipzig: Renger 1734, 2. Aufl. 1740; Nachdruck Hildesheim: Olms 1972.

Julien Offray de La Mettrie: L' Homme machine. Leyde: Luzac 1748;
französisch-deutsch: Der Mensch eine Maschine. Übers. von Theodor Lücke, Leipzig: Reclam 1965;
Der Mensch als Maschine. Übers. und mit einem Essay von Bernd A. Laska. Nürnberg: LSR-Verlag 1985;
Die Maschine Mensch. Übers. und hrsg. von Claudia Becker. Hamburg: Meiner 1990.

Johann Christoph Friedrich Schiller: Versuch über den Zusammenhang der thierischen Natur des Menschen mit seiner geistigen. Eine Abhandlung, welche in höchster Gegenwart Sr. Durchlaucht, während den öffentlichen akademischen Prüfungen vertheidigen wird. Stuttgart: Cotta 1780; Nachdruck Ingelheim: Boehringer 1959.

 

1800-1849

 

Jakob Friedrich Fries: Neue Kritik der Vernunft. 3 Bde, Heidelberg: Mohr & Zimmer 1807, 2. Aufl. Heidelberg: Winter 1828-31.

Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling: Philosophische Schriften. Landshut: Krüll 1809.

Christian Weiss: Untersuchungen über das Wesen und Wirken der menschlichen Seele. Als Grundlegung zu einer wissenschaftlichen Naturlehre derselben. Leipzig: Vogel 1811.

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung. Vier Bücher, nebst einem Anhange, der die Kritik der Kantischen Philosophie enthält. Leipzig: Brockhaus 1819, 2. Aufl. 1844.

Carl August Eschenmayer: Psychologie in drei Theilen als empirische, reine und angewandte. Stuttgart: Cotta 1817, 2. Aufl. 1822; Nachdruck Frankfurt am Main: Ullstein 1982.

Friedrich Eduard Beneke: Das Verhältniss von Seele und Leib. Philosophen und Ärzten zu wohlwollender und ernster Erwägung übergeben. Göttingen 1826; Nachdruck Amsterdam: Bonset 1965.

 

1850-1859

 

Gustav Theodor Fechner: Zend-Avesta oder über die Dinge des Himmels und des Jenseits. Vom Standpunkte der Naturbetrachtung. Leipzig: Voss 1851; Leipzig: Insel-Verlag 1919, Nachdruck 1980 (Annahme des psychophysischen Parallelismus).

Jacob Moleschott: Der Kreislauf des Lebens. Physiologische Antworten auf Liebigs Chemische Briefe. Mainz: Zabern 1852, 5. Aufl. 1887; Nachdruck Berlin: Akademie Verlag 1971.

 

1860-1869

 

Gustav Theodor Fechner: Elemente der Psychophysik. 2 Bde, Leipzig: Breitkopf und Härtel 1860; Nachdruck Amsterdam: Bonset 1964.

Gustav Theodor Fechner: Über die Seelenfrage. Ein Gang durch die sichtbare Welt, um die unsichtbare zu finden. Leipzig: Amelang 1861; 2. Aufl. Hamburg: Voss 1907; Nachdruck Eschborn: Klotz 1992.

Immanuel Hermann Fichte: Psychologie. Die Lehre vom bewussten Geiste des Menschen, oder Entwickelungsgeschichte des Bewusstseins, begründet auf Anthropologie und innerer Erfahrung. Leipzig: Brockhaus, Bd. 1 1864, Bd. 2 1873; Nachdruck Aalen: Scientia 1970.

A. Mayer: Zur Seelenfrage. Mainz: v. Zabern 1866.

Hermann Ulrici: Leib und Seele. Grundzüge einer Psychologie des Menschen. Leipzig: Weigel 1866, 2. Aufl. 1874.

Ernst Reinartz: Materialismus und Spiritualismus oder Zusammenhang zwischen Leib und Seele im Menschen. Diss. Univ. Halle-Wittenberg 1869.

 

1870-1879

 

Karl Ch. Planck: Seele und Geist, oder Ursprung, Wesen und Thätigkeitsform der psychischen und geistigen Organisation, von den naturwissenschaftlichen Grundlagen aus allgemein fasslich entwickelt. Leipzig: Fues 1871.

Alexander Bain: Mind and Body. The theories of their relations. London: Kegan Paul /King 1873; Reprint London: Routledge/Thoemmes 2000;
dt.: Geist und Körper. Die Theorien über ihre gegenseitigen Beziehungen. Leipzig: Brockhaus 1874.

Alois Riehl: Der philosophische Kriticismus und seine Bedeutung für die positive Wissenschaft. 3 Bde. Leipzig: Engelmann 1876-87; 2. Aufl. 1908; weiter Aufl. Leipzig: Kröner 1924-26.

Otto Flügel: Die Seelenfrage mit Rücksicht auf die neueren Wandlungen gewisser naturwissenschaftlicher Begriffe. Cöthen: Schulze 1878, 3. Aufl. 1902.

 

1880-1889

 

Anton Günther: Anti-Savarese (ca. 1830). Hrsg. mit einem Anfange von Peter Knoodt. Wien 1883.

Harald Höffding: Psychologie in Umrissen auf Grundlage der Erfahrung. Leipzig: Fues 1887 (aus dem Dän.), 6. Aufl. Leipzig: Reisland 1922.

Johann H. Witte: Das Wesen der Seele und die Natur der geistigen Vorgänge im Lichte der Philosophie seit Kant und ihrer grundlegenden Theorien historisch-kritisch dargestellt. Halle-Saale: Pfeffer 1888.

 

1890-1899

 

August Henri Forel: Gehirn und Seele. Ein Vortrag gehalten bei der 66. Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte in Wien am 26. September 1894. Bonn: Strauss 1894, 13. Aufl. Leipzig: Kröner 1922.

Paul Flechsig: Gehirn und Seele. Rede, gehalten am 31. Oktober 1894 in der Universitätskirche zu Leipzig. 2., verbesserte Ausgabe Leipzig: Veit 1896.

Friedrich Jodl: Lehrbuch der Psychologie. Stuttgart: Cotta 1896; 5. Aufl. 1924; erneut 1983.

Max Wentscher: Über physische und psychische Kausalität und das Prinzip des psycho-physischen Parallelismus. Leipzig: Barth 1896.

Georg Elias Müller formulierte 1896 fünf psychophysische Axiome

Carl Stumpf: Leib und Seele. Leipzig: Barth 1896 (Wechselwirkungslehre; actio-reactio).

Franz Erhardt: Die Wechselwirkung zwischen Leib und Seele. Eine Kritik der Theorie des psychophysischen Parallelismus. Leipzig: Reisland 1897.

Adolf Lasson: Der Leib. Berlin: Gaertner 1898.

Constantin Gutberlet: Der Kampf um die Seele. Vorträge über die brennenden Fragen der modernen Psychologie. Mainz: Kirchheim 1899, 2. Aufl. 1903.

 

1900-1904

 

Heinrich Rickert: Psychophysische Causalität und psychophysischer Parallelismus. In: Philosophische Abhandlungen. Christoph Sigwart zu seinem 70. Geburtstage 28. März 1900 gewidmet. Tübingen: Mohr 1900, 61-87.

Edward G. Spaulding: Beiträge zur Kritik des psychophysischen Parallelismus vom Standpunkte der Energetik. Halle 1900; Nachdruck Hildesheim: Olms 1985.

Ludwig Busse: Die Wechselwirkung zwischen Leib und Seele. 1900.

Eduard von Hartmann: Die moderne Psychologie. Leipzig: Haacke 1901.

Paul Reiff: Der moderne psychophysische Parallelismus. Heilbronn: Schell 1901.

Wilhelm Schuppe: Der Zusammenhang von Leib und Seele. Das Grundproblem der Psychologie. Wiesbaden: Bergmann 1902.

Theodor Ziehen: Über die allgemeinen Beziehungen zwischen Gehirn und Seelenleben. Leipzig: Barth 1902, 3. Aufl. 1912.

Johannes Rehmke: Die Seele des Menschen. Leipzig: Teubner 1902, 5. Aufl. 1920.

Ludwig  Busse: Geist und Körper, Seele und Leib. 1903, 3. Aufl. 1913.

Charles Augustus Strong: Why the mind has a body. New York 1903.

Georg Elias Müller: Die Gesichtspunkte und die Tatsachen der psychophysischen Methodik. Wiesbaden: Bergmann 1904.

 

1905-1909

 

Berthold Kern: Das Wesen des menschlichen Seelen- und Geisteslebens als Grundriss einer Philosophie des Denkens. Berlin: Hirschwald 1905, 2. Aufl. 1907.

Samuel Marschik: Geist und Seele. Eine kinetische Theorie des Geistes. Berlin: Nitschmann 1906.

Arnold Klein: Die modernen Theorien über das allgemeine Verhältnis von Leib und Seele. Breslau 1906.

C. S. Sherrington: The integrative actions of the nervous system. 1906.

Rudolf Eisler: Leib und Seele. Darstellung und Kritik der neueren Theorien des Verhältnisses zwischen physischem und psychischem Dasein. Leipzig: Barth 1906.

Benno Erdmann: Wissenschaftliche Hypothesen über Leib und Seele. Vorträge gehalten an der Handelshochschule zu Köln. Köln: Dumont-Schauberg 1907.

Kurd Lasswitz: Seelen und Ziele. Beiträge zum Weltverständnis. Leipzig: Elischer 1908.

Paul Kronthal: Nerven und Seele. Jena: Gustav Fischer 1908.

 

1910-1914

 

William McDougall: Body and mind. A history and defence of animism. London: Methuen 1911; Nachdruck Boston: Beacon Press 1961.

Erich Becher: Gehirn und Seele. 1911 (Wechselwirkungslehre auf Grund der Virtuellitätshypothese).

Rudolf Eisler: Geist und Körper. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1911.

Heinrich Johannes Boruttau: Leib und Seele. Grundzüge der Physiologie des Nervensystems und der physiologischen Psychologie. Leipzig: Quelle & Meyer 1911.

Wilhelm Krug: Über die Stellung der Naturwissenschaft zum Leib-Seele-Problem. Diss. Univ. Erlangen 1911.

Karl Joël: Seele und Welt. Versuch einer organischen Auffassung. Jena: Diederichs 1912, 2. Aufl. 1923.

 

1915-1919

 

J. Hein: Aktualität oder Substantialität der Seele. 1916.

Robert Reininger: Das psychophysische Problem. Eine erkenntnistheoretische Untersuchung zur Unterscheidung des Physischen und Psychischen überhaupt. Wien: Wilhelm Braumüller 1916, 2. Aufl. 1930.

Hans Driesch: Leib und Seele. Eine Prüfung des psycho-physischen Grundproblems. Leipzig: Reinicke 1916; 3. Aufl. 1923.

Béla Révész: Geschichte des Seelenbegriffs und der Seelenlokalisation. Stuttgart: Enke 1917 Nachdruck Amsterdam: Bonset 1966.

 

1920-1924

 

Walter Heinrich von Wyss: Vegetative Reaktionen bei psychischen Vorgängen. Habil.-Schrift Univ. Zürich 1920; Zürich: Orell Füssli 1920.

Herbert Remy: Jean Paul. Seele und Leib. Bonn: Eisele 1920.

Paul Häberlin: Der Leib und die Seele. Basel: Spittler 1923.

Paul Häberlin: Der Geist und die Triebe. Eine Elementarpsychologie. Basel: Kober Spittler 1924.

Wolfgang Köhler: Bemerkungen zum Leib-Seele-Problem. Medizinische Wochenschrift 1924.

 

1925-1929

 

Walter Rudolf Hess: Über die Wechselbeziehungen zwischen psychischen und vegetativen Funktionen. Zürich: Orell Füssli 1925.

Hans Prinzhorn: Leib-Seele-Einheit. 1927.

Max Scheler: Die Stellung des Menschen im Kosmos. 1928.

M. Haubenfleisch: Wege zur Lösung des Leib-Seele-Problems. 1929.

 

Die psychophysische Isomorphie wurde von Wolfgang Köhler (1924) postuliert, als Begriff taucht sie erst 1929 in seinem Werk "Gestalt Psychology" (dt. "Psychologische Probleme", 1933) auf.

 

1930-1934

 

Oswald Schwarz: Philosophische Grenzfragen der Medizin. Das Leib-Seele-Problem in der Medizin. Leipzig: Thieme 1930.

Walter Heinrich von Wyss: Körperlich-seelische Zusammenhänge in Gesundheit und Krankheit. Ein Beitrag zur medizinischen Psychologie. Leipzig: Thieme 1931 (Regulation des Seelenlebens).

Aloys Wenzl: Das Leib-Seele-Problem im Lichte der neueren Theorien der physischen und seelischen Wirklichkeit. Leipzig: Meiner 1933.

Paul Hoffmann über Kreisprozesse (Regelung und Steuerung). 1934.

 

1935-1939

 

Paul Helwig: Seele als Äusserung. Untersuchungen zum Leib-Seele-Problem. 1936.

H. von Bayer: Das Seele-Leib-Umwelt-Problem in der Lehre von der menschlichen Bewegung. Münch. Med. Wochenschr., 1937, 133.

Heinz Zimmermann: Die Überwindung der Leib-Seele-Theorie. Berlin: Junker und Dünnhaupt 1937.

Eduard Spranger: Geist und Seele. Blätter für deutsche Philosophie X (1937), 358-383.

Helene Adolf: Wortgeschichtliche Studien zum Leib/ Seele-Problem : mittelhochdeutsch lîp "Leib" und die Bezeichnungen für corpus. Wien: Verlag der Internationalen Religionspsychologischen Gesellschaft 1937.

A. Willwoll: Seele und Geist. Ein Aufbau der Psychologie. Freiburg: Herder 1938.

Hans Driesch: Alltagsrätsel des Seelenlebens. 1938.

Hubert Rohracher: Die Arbeitsweise des Gehirns und die psychischen Vorgänge. München 1939, 4. Aufl. 1967.

 

1940-1944

 

Wolfgang Metzger: Psychologie. Die Entwicklung ihrer Grundannahmen seit der Einführung des Experiments. Dresden/Darmstadt: Steinkopff 1941, 5. Aufl. 1975; 6. Aufl. Wien: Krammer 2001.

H. Hoffmann: Seele und Leib, ihre Einheit und ihre Wechselwirkung. Tübingen 1941.

Walter H. von Wyss: Psychophysiologische Probleme in der Medizin. Basel: Schwabe 1944.

 

1945-1949

 

Willy Hellpach: Sinn und Seele. 1946 (Psychophysischer Parallelismus).

Max Planck: Scheinprobleme der Wissenschaft. Vortrag, gehalten in Göttingen am 17. Juni 1946; Leipzig: Barth 1947.

Walter Rudolf Hess: Die funktionelle Organisation des vegetativen Nervensystems. Basel 1948.

Hedwig Conrad-Martius: Bios und Psyche. 1949.

 

1950-1954

 

Franz Alexander: Psychosomatic medicine. New York: Norton 1950; London: Allen & Unwin 1952; erneut 1987;
dt.: Psychosomatische Medizin. Grundlagen und Anwendungsgebiete. Berlin: de Gruyter 1951, 4. Aufl. 1985.

E. Boganelli: Corpo e spirito. 1951.

M. Haider: Psychische Energie und geistige Leistung. Stud. Gen. 4, 1951, 435-456

Gerhardt Katsch: Das Leib-Seele-Problem in medizinischer Sicht. Berlin-Spandau: Wichern-Verlag 1951.

E. L. Kroher: Forschungsergebnisse und Probleme der Tiefenpsychologie als  Beitrag zum philosophischen Leib-Seele-Problem. 1952.

F. Stroebe, H. Schulte (Hrsg.): Krankheit und Kranksein. Eine Vortragsfolge über die empirischen Grundlagen der leib-seelischen Wechselbeziehungen. Bremen 1952.

Florin Laubenthal: Hirn und Seele. Ärztliches zum Leib-Seele-Problem. Salzburg: Müller 1953.

José Ortega y Gasset: Vitalität, Seele, Geist. Ges. Werke 1 (1954), 317-350.

K. G. Dürckheim: Die Dreieinheit des lebendigen Seins. Psychologe 6 1954, 203-210.

 

1955-1959

 

Irmgard Gindl: Seele und Geist. Versuch einer Unterscheidung. Wien: Deutke 1955.

Willhart Siegmar Schlegel: Körper und Seele. Eine Konstitutionslehre für Ärzte, Juristen, Pädagogen und Theologen. Stuttgart: Enke 1957.

R. Kirchhoff: Das Problem des Bewusstseins und die Geist-Seele-Thematik in der Gegenwart. Philos. Rundschau 5 (1957), 1-19.

Rudolf Steiner: Die Erkenntnis des Menschenwesen nach Leib, Seele und Geist (1922). Dornach 1957.

Albert Wellek: Das Leib-Seele-Problem und die Ganzheit der Person. In: Seeleleben und Menschenbild (Festschrift zum 60. Geburtstag von Ph. Lersch) 1958, 11-25.

Ulrich Ebbeke: Physiologie des Bewusstseins in entwicklungsgeschichtlicher  Betrachtung. 1959 (Zusammenfassung der Leib-Seele-Forschung).

C. A. van Peursen: Leib-Seele-Geist. Einführung in eine phänomenologische Anthropologie. Gütersloh 1959.

 

1960-1964

 

L. Bickel: Aussen und Innen (Beitrag zur Lösung des Leib-Seele-Problems). Zürich 1960.

Hubert Rohracher: Regelprozesse im psychischen Geschehen. 1961.

Hans Gödan: Die Unzuständigkeit der Seele. Eine Neufassung des Seele-Geist-Problems. Stuttgart: Klett 1961.

W. Leibbrand und Annemarie Wettley: Der Wahnsinn. Geschichte der abendländischen Psychopathologie. 1961 (darin Übersicht über das Leib-Seele-Problem).

J. M. Scher (Hrsg.): Theories of Mind. 1961.

B. Lorscheid: Das Leibproblem (Scheler). 1962.

W. Scheidt: Die Entstehung der menschlichen Erlebnisse. 1962.

Walter Rudolf Hess: Psychologie in biologischer Sicht. Stuttgart 1962.

Karl E. Rothschuh: Theorie des Organismus. Bios, Psyche, Pathos. 1963.

 

1965-1969

 

Sigmund Biran: Die ausserpsychologischen Voraussetzungen der Tiefenpsychologie. München 1966.

Ernst Grünthal: Psyche und Nervensystem. Geschichte eines Problems. Berlin : Duncker & Humblot 1968 (Geschichte des Leib-Seele-Problems).

 

 

1970-1979

 

Josef Seifert: Das Leib-Seele-Problem in der gegenwärtigen philosophischen Diskussion. Eine kritische Analyse. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1979, 2. Aufl. 1989.

 

1980-1989

 

Mario Augusto Bunge: The mind-body problem. A psychobiological approach. Oxford, New York: Pergamon Press 1980;
dt.:
Das Leib-Seele-Problem : ein psychobiologischer Versuch. Tübingen: Mohr 1984.

Hans Jonas: Macht oder Ohnmacht der Subjektivität? Das Leib-Seele-Problem im Vorfeld des Prinzips Verantwortung. Frankfurt am Main: Insel-Verlag 1981, 2. Aufl. 1987.

Günther Pöltner (Hrsg.): Leben zur Gänze. Das Leib-Seele-Problem. Wien 1986.

Helmut Holzhey, Jean-Pierre Leyvraz (Hrsg.): Körper, Geist, Maschine : Beiträge zum Leib-Seele-Problem. Bern: Haupt 1987.

Heiner Hastedt: Das Leib-Seele-Problem. Zischen Naturwissenschaft des Geistes und kultureller Eindimensionalität. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1988, 2. Aufl. 1989.

Detlef Bernhard Linke: Parallelität von Gehirn und Seele. Neurowissenschaft und Leib-Seele-Problem. Stuttgart: Enke 1988.

Martin Carrier, Jürgen Mittelstrass: Geist, Gehirn, Verhalten. Das Leib-Seele-Problem und die Philosophie der Psychologie. Berlin, New York: de Gruyter 1989;
engl. Mind, brain, behavior. The mind-body problem and the philosophy of psychology. Berlin: de Gruyter 1991, 2. ed. 1995.

 

1990-1999

 

Brigitte Pörzgen: Das Leib-Seele-Problem und einige seiner Konsequenzen und Lösungsansätze in der Psychologie. Bonn: Psychologisches Institut 1992.

Heinz-Dieter Heckmann: Mentales Leben und materielle Welt. Eine philosophische Studie zum Leib-Seele-Problem. Berlin: de Gruyter 1994.

Klaus Jensen: Gehirn und Denken. Beiträge zum Leib-Seele-Problem. Paderborn: Möllmann 1995.

Godehard Brüntrup: Das Leib-Seele-Problem. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer 1996, 2. Aufl. 2001.

Dirk Hartmann: Protopsychologie, Kulturalismus, Leib-Seele-Problem und die Grundbegriffe der Psychologie. Habil-Schrift Univ. Marburg 1997;
u. d. T.: Philosophische Grundlagen der Psychologie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1998.

Thomas Zoglauer: Geist und Gehirn. Das Leib-Seele-Problem in der aktuellen Diskussion. Cottbus: Technische Univ. Cottbus, Fakultät für Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik 1997; Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1998.

Stefan Raps: Gibt es das Leib-Seele-Problem wirklich?. Marburg: Tectum-Verlag 1999.

 

2000-2003

 

Géraud de Cordemoy: Ausgewählte Texte zum Leib-Seele-Problem. Zweisprachige Studienausgabe. Hrsg., eingeleitet und übersetzt von Andreas Scheib. Frankfurt am Main: Klostermann 2003.

  




Return to Top

Home

E-Mail





Logo Dr. phil. Roland Müller, Switzerland / Copyright © by Mueller Science 2001-2014 / All rights reserved

Webmaster by best4web.ch